Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Bier-Kartoffel-Brot

Bier-Kartoffel-Brot

  • 10 Minuten + 90 Minuten Geh- und Backzeit
  • einfach
  • 3

Dieses Rezept habe ich von einer Freundin geerbt. Erst habe ich ja eine leichte Schnute gezogen, standen auf der Zutatenliste doch Kartoffelflocken, sprich Fertig-Kartoffelpüree. Aber, man muss auch seine Prinzipien mal Prinzipien sein lassen. Das Brot schmeckt einfach super! Saftig, fluffig, im Nu zusammengeknetet und kann entweder in der Kranzkuchen- oder Kastenform gebacken. 

DAS BRAUCHT MAN (für 10 Personen):
500 gWeizenmehl, Type 405
80 gInstant-Kartoffelpüree, am besten bio
1/2 Würfelfrische Hefe
250 mldunkles Weizenbier
Salz
Zucker
Fett für die Form
Kranzkuchen oder Kastenform
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Hefe in einer großen Schüssel mit 250 ml lauwarmen Wasser auflösen, 1 EL Zucker, Bier und die Kartoffelflocken hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Die Masse nach und nach mit dem Mehl und 2 TL Salz verkneten und zugedeckt - an einem warmen Ort - 45 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform einfetten und mit Mehl einstäuben. Den Teig formen und locker in die Form legen, leicht einritzen, mit etwas Mehl bestäuben und ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

GEHT AUCH MIT:

Das Brot ist ein tolles „beside“-Brot für Grill, Salat, Suppe & Co. Schmeckt aber auch bestens als Stulle mit Quark, Käse oder Aufschnitt.

DAZU PASST:

Mangels dunklem Weizenbier habe ich es auch schon mit anderen Biersorten gebacken, dunkles Bier sollte es aber schon sein.