Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Pflaumendatschi

Pflaumendatschi

  • 25 Minuten + 70 Minuten Geh- und Backzeit
  • einfach
  • 1

Diesen fluffigen Hefeteig nehme ich gern als Basis für Obstkuchen. Am liebsten mag ich ihn mit Pflaumen. ‚Mollig‘ ist das erste Wort, was mir einfällt, wenn ich in ein - meist viel zu großes - Stück beiße. Weich, fruchtig süß, zart würzig und ein bisschen Knusper. Sehr lecker auch mit einem kleinen Klacks griechischem Joghurt. Die zarte Würze kommt übrigens von einem Mix aus Kardamom, Zimt und Puderzucker, den ich - in schon fast homöopathischer Dosis - vor und nach dem Backen auf die Pflaumen siebe.  

DAS BRAUCHT MAN (für 8-10 Personen):
1 1/2 kgPflaumen
3 ELRohrohrzucker
250 ml(Pflanzen-)Milch
500 gMehl (Typ 405)
75 gButter
1 Würfelfrische Hefe
30 gPinienkerne
1 ELPuderzucker
1 TLKardamom, gem.
1 TLZimt, gem.
Salz
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Butter bei kleiner Temperatur in der (Pflanzen-)Milch schmelzen und mit Mehl, Zucker, Hefe und einer Prise Salz verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Puderzucker mit den Gewürzen vermischen. 

Den Ofen auf 150° Ober-/Unterhitze 10 Minuten vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig auf dem Blech ausrollen. Die Pflaumen gleichmäßig auf dem Teig verteilen und etwas Gewürzzucker darüber sieben. Auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen. Den noch warmen Pflaumendatschi erneut mit dem Gewürzzucker bestäuben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Pinienkerne in beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und auf den Pflaumendatschi geben. 

GEHT AUCH MIT:

Statt des Gewürzzuckers kann man auch einfach nach dem Backen 2-3 EL braunen Zucker über die Pflaumen streuen. Geröstete Mandel- oder Haselnussblätter oder vielleicht auch mal Kokoschips, ersetzen die Pinienkerne.

DAZU PASST:

Griechischer Joghurt, geschlagene Sahne, Kaffee, Tee, nette Gäste, Likörchen oder etwas Prickelndes.