Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Marinierte Hühnerbrust mit verschärften Möhrchen

Marinierte Hühnerbrust mit verschärften Möhrchen

  • ca. 60 Minuten
  • einfach
  • 17

Keine Angst vor blassem Hühnchen. Durch die aromatische Marinade schmeckt die Hühnerbrust auch ohne Röstaromen ganz hervorragend. Besonders dann, wenn sie von den verschärften Möhrchen begleitet wird. Wenn viele Gäste kommen? Einfach verdoppeln, verdoppeln…

DAS BRAUCHT MAN (für 2 - 3 Personen):
2 große Hühnerbrustfilets
800 g(bunte) Möhren
1-2 Bio-Orangen, Saft und Abrieb
2 Zwiebeln
25 gIngwer, bio
2-3 ELBratöl
1 StückSternanis
1/2 BundKoriander
1 Chilischote, rot
1-2 TLSchwarzkümmel
3 ELSojasauce
3 ELHoisinsauce
2 ELAhornsirup
1 TLKoriander, gemahlen
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Für die Marinade Soja-, Hoisinsauce und 1 EL Ahornsirup verrühren. Die Hühnerbrust waschen, trocken tupfen und mit der Marinade mischen. Dann mind. 30 Minuten marinieren lassen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Möhren schälen und schräg in dünne Scheibchen schneiden. Die Orangen auspressen. Zwiebeln und Ingwer schälen; Zwiebeln würfeln und Ingwer fein hacken. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und ebenfalls fein hacken.

Das Fleisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 20-25 Minuten (Kerntemperatur um 82 Grad) im Ofen garen.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Chili und Ingwer darin andünsten und mit 1 EL Ahornsirup kurz karamellisieren. Möhrchen zugeben und ca. 4 Minuten mitdünsten.

Dann mit dem Orangensaft ablöschen. Sternanis zugeben und mit Salz, Pfeffer und dem gemahlenen Koriander würzen. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Noch einmal abschmecken und den Schwarzkümmel unter die Möhrchen rühren.

Den frischen Koriander waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Die Hühnerbrust aus dem Ofen nehmen und zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen. Fleisch in Scheiben schneiden, mit den Möhren auf einer Platte anrichten und mit Koriander und Orangenabrieb bestreuen.

 

 

DAZU PASST:

Ein Bierchen - gern asiatischer Herkunft, beispielsweise Tsingtao - passt ebenso, wie ein Glas Spätburgunder, und zwar genau dieser:

Porzelt Spätburgunder 2016 Bio, Gutswein, Klingenmünster, Pfalz (100% Spätburgunder, 13,4% Alk.)


https://blauwein.de/collections/weingut-porzelt/products/porzelt-spatburgunder-klingenmunster-2016-bio-gutswein