Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Mini-Banana-Nut-Bread

Mini-Banana-Nut-Bread

  • 20 Minuten + 55 Minuten Backzeit
  • einfach
  • 1

Mysterien der Menschheit -  eins ist definitiv die Bananen-Vorratshaltung. Entweder habe ich keine oder zu viele. Gestern war es mal wieder so weit. Aus dem Augenwinkel sah ich eine leicht bräunliche Anhäufung - da könnte man doch direkt mal wieder Bananenbrot backen. Vielleicht mit den Walnüssen, die schon seit einiger Zeit versuchen, meine Aufmerksamkeit zu erhaschen. Diese Variante kommt mit wenig Öl aus, Buttermilch sorgt für fluffige Konsistenz. Und da kleines Gebäck bekanntermaßen weniger Kalorien hat, habe ich dieses Banana-Nut-Bread im Miniformat gebacken. So kann man ganz lässig ein GANZES Banana-Nut-Bread essen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

DAS BRAUCHT MAN (für 6-7 Personen):
350 greife Banane, ohne Schale (ca. 2-3 Stück)
150 gWalnusskerne
2 Eier (Gr. M)
80 gRohrohrzucker
1 ELVanille-Zucker
5 ELSonnenblumenöl, bio
150 mlButtermilch
250 gMehl (Typ 405)
2 TLWeinstein-Backpulver
1/4 TLZimt, gem.
Salz
Fett für die Form
Mini-Kastenkuchen-Form oder Kasten-Form (ca. 25cm)
1-2 Bananen für die Deko nach Belieben
SO WIRD'S GEMACHT:

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Form fetten. Die Walnüsse grob hacken.

Öl, Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer cremig rühren.

Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen. Mehlmasse und Buttermilch abwechselnd zur Eier-Masse geben und gut verrühren.

Die Bananen in Scheiben schneiden und mit den Nüssen unter den Teig heben.

Den Teig in die Formen füllen, ggfs. Bananen - der Länge nach halbiert - als Deko leicht in den Teig drücken und ca. 55 Minuten auf mittlerer Schiene backen (Stäbchenprobe).

Die fertigen Minis auf einem Kuchengitter etwa 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann stürzen und vollständig auskühlen lassen.

GEHT AUCH MIT:

Ihr könnt natürlich auch einen Nuss-Mix nach eurem Gusto verwenden, oder 50g Nüsse durch Schokoladentröpfchen ersetzen.

 

DAZU PASST:

Pur schmeckt es am besten und korrespondierende Getränke ganz nach Lust, Laune und Tageszeit.