Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Ceviche mit Avocado und Tomate

Ceviche mit Avocado und Tomate

  • € €
  • 25 Min.
  • einfach
  • 25

Flott gemacht und eine köstliche Alternative für Sushi. Das südamerikanische Fischgericht punktet mit Frische und farbenfroher Optik.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
4 ELOlivenöl
250 gLachsfilet ohne Haut (Sushi-Qualität)
12 StückCherrytomaten
1 Bio-Limette
1 Bio-Zitrone
1 rote Peperoni
1 Schalotte
1 Avocado
1/2 BundKoriander
1 ELschwarzer Sesam
Salz
SO WIRD'S GEMACHT:

Das Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Tomaten abspülen, vierteln, den Strunk rausschneiden. Limette und Zitrone getrennt auspressen. Das Olivenöl mit etwas Salz und je 4 EL Limetten- und Zitronensaft zu einer Marinade verrühren. Lachswürfel und Tomaten mit der Marinade mischen und für ca. 15-20 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Peperoni entkernen, abspülen und fein hacken. Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Die Avocado halbieren, entkernen, die Schale entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls 1 cm groß würfeln. Avocado, Peperoni und Schalotte und unter die Lachsmischung heben.

Den Koriander abspülen, trocknen und die Blätter abzupfen. Die Ceviche anrichten und mit Koriander und schwarzem Sesam bestreuen.

DAZU PASST:

Eine typische Beilage sind Tortillachips. Klingt überraschend - schmeckt aber überraschend gut.

 

Ein guter Tropfen darf da natürlich nicht fehlen; dieser Gutswein, ein 100%ige Grauburgunder von Porzelt (Klingenmünster, Pfalz, 13% Alc.) passt perfekt.

https://blauwein.de/collections/weingut-porzelt/products/porzelt-grauburgunder-2018-gutswein-bio