Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Kleine Kränze mit Öhrchen

Kleine Kränze mit Öhrchen

  • 20 Minuten + ca. 20 Minuten Backzeit
  • einfach
  • 0

Eine Prise Exotik ist ganz nach dem Geschmack vom Osterhasen. Seine etwas grobschlächtig anmutenden „Kollegen“ überspielen mangelnde Feingliedrigkeit mit Mangostückchen, Limette und Kokosflocken. Der Quark-Öl-Teig ist schnell zusammengerührt und - ganz ohne Gehzeit - fix gebacken. Er ist quasi die ‚schnelle Nummer‘ zum Osterfrühstück. Ganz fluffig und besonders lecker mit Frischkäse. Und glücklicherweise ist dieser Teig nicht nur für „Kränze mit Ohren“ geeignet, sondern kann auch ganz schlicht, als einfacher Zopf - in mini- oder maxi - verbacken,  und so das ganze Jahr genossen werden.

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
300 gMehl (Typ 405)
150 gMagerquark
1 Ei (Gr. M)
50 mlPflanzenöl, z.B. Albaöl
50 gRohrohrzucker
1 ELVanille-Zucker
1 TütchenWeinstein-Backpulver
60 ggetrocknete Mango
20 gKokosflocken
20 gKokoschips nach Belieben
1 Bio-Limette, Abrieb und Saft
Salz
Backpapier
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Mango in kleine Stücke schneiden - geht gut mit einer Schere -, mit 2 EL Limettensaft und 1 EL Wasser mischen und kurz einweichen lassen.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl sieben und mit dem Backpulver mischen.

Quark, Öl, Ei, Zucker, Vanillezucker, 1 TL Limettenabrieb und Salz gut vermischen. Die Mehlmischung, Mango und die Kokosflocken unterkneten.

Den Teig in 4-6 Portionen aufteilen und zu einem langen dünnen Strang rollen. Für die Kränze in zwei, für Zöpfchen in drei gleich lange Stücke teilen. Für Kränze 2 Stränge miteinander verschlingen, dabei ein etwa 10 cm frei lassen - das werden die Öhrchen - und die Enden unter den „Öhrchen“ zusammendrücken. Die Öhrchen aus den Teig-Überständen formen und die Kränze, mit etwas Abstand, auf das Backblech legen. Für die Zöpfchen wird der Teigstrang in 3 gleiche Stücke geteilt und geflochten.

Nach Belieben mit etwas zerbröselten Kokoschips bestreuen und ca. 20 Minuten backen.

Gut zu wissen:

Ist der Teig noch zu klebrig, noch 1-2 EL Mehl unterkneten.

GEHT AUCH MIT:

Ganz frisch schmecken die Kränzchen/Zöpfchen am besten. Wer kein Freund von Kokos ist, nimmt einfach etwas mehr Mango, die Kokoschips können durch Mandelblätter ersetzt werden.

DAZU PASST:

Frischkäse, Butter - auch gern gesalzen - und, sofern Möglich, eine nette „Horde“ Frühstücksgäste.