Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Büffelmozzarella mit Zitrone und Artischocke

Büffelmozzarella mit Zitrone und Artischocke

  • 20 Minuten
  • einfach
  • 0

Es gibt Lebensmittel, die lassen anderen „Mitspielern“ auf elegante Weise den Vortritt - Understatement pur. Büffelmozzarella gehört für mich eindeutig dazu. Sein unschuldiges Weiß lässt die anderen „Teilnehmer“ strahlen, sein mildes Aroma passt sich allem an ohne aufzufallen, lediglich seine Cremigkeit zeigt eine dezente Präsenz. Nachdem er jahrelang fast ausschließlich als „Tomaten-Liebchen“ und Pizzabelag verheizt wurde, hat er aufbegehrt und kann seither endlich zeigen, wie vielseitig er wirklich ist. In diesem Beispiel gibt er sich - fernab von Tomaten und Basilikum - ein gleichberechtigtes ‚Stelldichein' mit Artischocke, Olive und Zitrone. Ein fröhliches Happening auf dem Teller, keiner drängelt - macht Spaß.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
250 gBüffelmozzarella
3-4 eingelegte Artischocken
50 gschwarze Oliven, ohne Stein
2 Bio-Zitronen, Saft und Abrieb
4-6 Stängel(Zitronen-)Thymian
5-6 ELOlivenöl, nativ
1-2 TLAhorn- oder Reissirup
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Thymian waschen, trocken schütteln, von 2 Stängeln die Blättchen abzupfen, restliche als Deko verwenden.

Für das Dressing die Zitronen heiß abwaschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Saft und Abrieb mit Ahornsirup und Öl verquirlen, Thymian zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die eingelegten Artischocken abtropfen lassen und der Länge nach in Scheiben schneiden. Mozzarella abgießen, vorsichtig abtupfen und in Scheiben schneiden. Oliven halbieren und mit dem Dressing vermischen.

Artischocken und Mozzarella auf vier Tellern anrichten, Vinaigrette darüber geben, mit etwas Thymian „aufhübschen“ und genießen.

Gut zu wissen:

Der kleine finanzielle Mehraufwand für Büffelmozzarella lohnt sich immer.

DAZU PASST:

Ciabatta & Co., Wein - egal ob rot oder weiß oder was immer ihr mögt.