Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Conchiglione mit Champignons

Conchiglione mit Champignons

  • 60 Minuten
  • einfach
  • 0

Zwischenzeitlich hatte ich schon befürchtet, mein Lebensbedarf an Pasta sei schon „abgearbeitet“. Aber, die kleine Pasta-Krise war dann irgendwann überwunden, und ich  „back in the sattle again“. Wäre auch sehr Schade gewesen, die vielen Möglichkeiten, die das Pasta-Universum bietet, ungenutzt zu lassen. Denn die riesige Auswahl an Nudelsorten,  und die fast noch größere Vielfalt an Sugo, Füllungen und Pesti, bieten fast unendliche Kombinationsmöglichkeiten. Ein besonders schönes Pasta-Exemplar sind für mich Conchiglione. Gefüllt mit Champignons, thronen sie hier auf einer frischen Gemüsesauce und lassen keine Wünsche offen. Wenn sie schmurgelnd aus dem Ofen kommen, sind sie „offen“ für Parmesan oder Pecorino - ganz nach Gusto. Und alle sind sich einig: Pasta e basta!

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
600-700 gbraune Champignons
2 kleine Zwiebeln
50 ggetrocknete Tomaten in Öl
250 gConchiglione
1 Zucchini
1 Karotten
4 Tomaten
1-2 ELTomatenmark
100 mlGemüsebrühe, heiß
2 1/2 ELBratöl
1/2 BundBasilikum
Parmesan oder Pecorino zum Bestreuen
Olivenöl, nativ nach Belieben
Salz
Pfeffer
Zucker
Spritzbeutel
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Conchiglione nach Packungsanweisung, aber 3 Minuten kürzer als angegeben, garen, abgießen, lange kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Für die Füllung die Champignons putzen und - entweder per Hand oder im Blitzhacker - fein hacken. Die Tomaten in ein Sieb geben, abtropfen lassen und ebenfalls fein hacken. Zwiebeln pellen und fein würfeln.

1 EL Bratöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Champignons zugeben, gleich salzen und so lange schmoren, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Die Tomaten und Zwiebeln zugeben, kurz mitschmoren und vom Herd nehmen; mit Salz und Pfeffer würzen. Masse etwas abkühlen lassen.

Zucchini waschen und klein würfeln. Karotte schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und in Stücke schneiden.

1 EL Bratöl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini und Karotten ca. 2 Minuten anbraten, Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Tomaten zugeben, ca. 5 Minuten einkochen lassen und vom Herd nehmen.

Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter grob zerzupfen. Die Hälfte vom Basilikum unter die Gemüsesauce mischen, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine passende Auflaufform mit einem 1/2 EL Öl einpinseln und die Gemüsesauce gleichmäßig einfüllen. Die Conchiglioni mit der Champignonmasse füllen und auf die Gemüsesauce setzen. Am besten funktioniert das mit einem Spritzbeutel, ansonsten die Masse mit einem Teelöffel einfüllen.

Die Conchiglioni etwa 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, restlichen Basilikum und frisch geriebenen Parmesan darüber streuen und genießen.

GEHT AUCH MIT:

Schnellere ‚Nummer‘ gewünscht? Champignon-Masse mit der Tomatensauce vermischen, Spaghetti dazu - fertig!

DAZU PASST:

Getränke ganz nach Gusto und Tageszeit. Am liebsten ein schöner Chianti Classico - mein ‚Neid‘ gilt all denjenigen, die schon vor 18.00 Uhr Alkohol vertragen.