Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Schnippelbohnen-Salat

Schnippelbohnen-Salat

  • 25 Minuten
  • einfach
  • 1

Meine Bohnensalat-Reihe geht in die Fortsetzung - mit einem köstlichen Schnippelbohnen-Salat. Heißt es eigentlich Schnippel- oder Schnibbelbohnensalat? Egal, dieses rustikale Schätzchen ist der perfekte Begleiter für Frikadelle, Grillwurst & Co. Dank des sahnigen Dressings, zeigen sich die Bohnen von ihrer sanften Seite und überzeugen so auch Bohnen-Skeptiker. Vielmehr ist dazu auch gar nicht zu sagen. Außer, dass ihr ihn Salat unbedingt ausprobieren solltet - die Bohnensaison geht ja zum Glück noch bis in den Oktober.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
500 gbreite grüne Bohnen
1 rote Zwiebel
125 gSaure Sahne
50 gNaturjoghurt
1/2 BundDill
1/2 BundBohnenkraut
40-50 mlWeißweinessig
1 TLAhornsirup
1/2 Bio-Zitrone, Abrieb
Salz
Pfeffer
Eiswürfel für Eiswasser
SO WIRD'S GEMACHT:

Bohnen putzen, waschen und schräg in ca. 2cm breite Stücke schneiden.

Bohnen in Salzwasser ca. 4-5 Minuten blanchieren, abgießen und in Eiswasser abschrecken, damit sie ihre satte Farbe behalten. Gut abtropfen lassen.

Zwiebel pellen und in feine Spalten schneiden.

Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter bzw. Nadeln abzupfen und hacken.

Saure Sahne, Joghurt, Ahornsirup, 1 TL Zitronenabrieb und Essig vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Kräuter unterheben.

Bohnen und Zwiebeln mit dem Dressing vermischen, noch einmal abschmecken und genießen.

GEHT AUCH MIT:

Geht auch mit Stangenbohnen, dann eventuell nur 3-4 Minuten blanchieren. Das Dressing macht sich auch perfekt im Gurkensalat. Dann das Bohnenkraut durch mehr Dill ersetzen.