Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Apfel-Kuchen mit Kokos

Apfel-Kuchen mit Kokos

  • 30 Minuten + ca. 55 Minuten Backzeit
  • einfach
  • 0

Ich habe ja schon über meine üppige Apfel-Ernte berichtet. Zur Mengen-Bewältigung gibt es natürlich auch den ein oder anderen Apfelkuchen. Theoretisch soll davon auch immer ein Teil eingefroren werden - für „schlechte“ Zeiten. Dazu kommt es aber nur in den seltensten Fällen - also eigentlich nie. Für die Reduzierung der Apfelmenge ist das optimal, für die Hüften allerdings nicht so. Da der ganze Apfel-Kram schon genug Zeit in Anspruch nimmt, sind schnelle und einfache Rezepte von Vorteil. Und dieser Kuchen ist wirklich schnell zubereitet - Ehrenwort. Häufig glänzen schnelle Rezepturen nicht unbedingt durch Raffinesse, anders dieses schnelle Schätzchen. Angeröstete Mandelblätter und Kokosraspeln, mein hochprozentiges Vanille-Extrakt und eine Extra-Portion fluffig aufgeschlagene Kokos-Sahne für „obendrauf“ steuern ein wenig Exotik bei. Der nächste Apfelkuchen ist schon in Arbeit. Mal sehen, ob der es - wenigstens teilweise - bis in den Froster schafft.

DAS BRAUCHT MAN (für 6-7 Personen):
500 gÄpfel, hier Jona Gold
170 gKokosblütenzucker
1 ELVanilleextrakt
100 gButter, flüssig
100 gMehl, Type 405
3 Eier (Gr. M)
100 mlPflanzen- oder Kuhmilch
30 gMandelblätter
30 gKokosraspeln
1/2 TütchenWeinstein-Backpulver
1 Bio-Zitrone, Saft
Salz
Fett für die Form
runde Backform/Springform (26cm Durchmesser)
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Butter in einem Topf schmelzen, von der Platte ziehen und etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform gut einfetten.

Mandeln und Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.

In eine größere Schüssel den Saft einer Zitrone mit ca. 150ml Wasser geben.

Äpfel waschen, schälen, achteln, entkernen und quer in ca. 1/2cm dicke Scheibchen - direkt in das Zitronenwasser - schneiden, damit sie nicht braun werden.

Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, Backpulver, Eier, Vanille-Extrakt, Milch und die Butter zu einem glatten Teig verarbeiten. Äpfel und Kokos-Mandel-Mix unterheben und in die Backform geben.

Den Kuchen ca. 50-60 Minuten auf mittlerer Schiene backen und abkühlen lassen.

GEHT AUCH MIT:

Geht natürlich auch ohne Kokos, dann die doppelte Menge Mandelblätter nehmen.

DAZU PASST:

Kokossahne, Schlagsahne oder Schlagcreme, ggfs. ein unterstützender Schluck Kokoslikör - hat echten 80er-Jahre-Charme.