Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Apfel-Brötchen

Apfel-Brötchen

  • 40 Minuten
  • einfach
  • 0

In Sachen Aufräum-Marathon bin ich fast auf der Zielgeraden, aber eben nur fast. Die „bremsenden“ Fotokisten, die einen um Stunden zurückwerfen, habe ich zum Glück schon hinter mir. Jetzt geht es von Oster-, über Weihnachts-Kisten zu den Kuriositäten-Kisten und zu allem, was man doppelt oder dreifach hat - sehr ermüdend; die Pausen werden immer länger.  Was könnte da helfen? Genau - aufmunterndes Gebäck! Und weil Zeit - wie so häufig - ein knappes Gut ist, muss etwas her, was zum einen schnell gemacht ist und unkompliziert aufzufuttern ist. Da fallen mir doch sofort diese köstlichen Apfel-Brötchen ein. Schnell zubereitet, kurze Backzeit, sehr kurze Abkühlzeit, einfach auf die Faust und genießen. Danach kann man dann - gut gestärkt - noch eine weitere Aufräum-Einheit in Angriff nehmen und Sachen wiederfinden, von denen man dachte, dass sie schon der letzten Aufräumt-Aktion zum Opfer gefallen sind. Wie zum Beispiel diese reizenden Matrjoschkas - ein Relikt von (Schwieger-)Uroma Else - die offenbar schon vor meiner Zeit zahlreiche Aufräum-Aktionen überstanden haben. Die habe ich jetzt einfach mal ins Foto integriert, damit ich sie nicht wieder vergesse.

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
2 (insg. ca. 250g) mittelgroße Äpfel, säuerlich
70 gButter, flüssig
70 gRohrohrzucker
250 gMehl, Type 405
1 Ei (Gr. M)
1/2 Bio-Zitrone, Abrieb und Saft
1/2 TütchenWeinstein-Backpulver
100 mlPflanzen- oder Kuhmilch
1/2 TLZimt, gem.
1/4 TLKardamom, gem.
Salz
SO WIRD'S GEMACHT:

Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, quer in Scheibchen schneiden und mit 2 EL Zitronensaft vermischen.

Mehl sieben und mit  Backpulver und 1 Prise Salz vermischen.

50g Zucker und das Ei mit dem Handmixer hellcremig aufschlagen. Mehlmischung, Milch, 1 TL Zitronenabrieb und flüssige Butter kurz unterrühren, die Äpfel unterheben.

Aus dem Teig mit zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer (Durchmesser 5cm) 8 Häufchen auf das vorbereitete Backblech setzen.

Restlichen Zucker mit Zimt und Kardamom vermischen und die Häufchen damit bestreuen.

Auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kurz abkühlen lassen und laufwarm genießen.

DAZU PASST:

Wer mag kann die Apfel-Brötchen mit etwas Butter oder Clotted Cream genießen.