Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Sizilianische Zitronen-Marmelade

Sizilianische Zitronen-Marmelade

  • 60 Minuten + mind. 12h Durchziehzeit
  • einfach
  • 0

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“, wusste schon Hermann Hesse. Für mein 2022 gilt das bisher noch nicht, der Anfang gestaltet sich eher schwergängig. Ich habe so viele Ideen und Vorhaben im Kopf, dass sich alle gegenseitig blockieren. Da muss ich jetzt irgendwie Ordnung reinbringen. Und das kann ich am besten mit eher „stumpfen“ Küchenarbeiten, quasi mein Mantra. 4 Kilo Kürbis fürs Chutney in kleinste Würfelchen schneiden, kiloweise Weintrauben entkernen, für 30 Personen Weinblätter rollen - ich liebs. Für mein aktuelles Problem müssen Zitronen herhalten. Falls ich das noch nicht erwähnt habe, ich bin absoluter Zitronen-Fan. Meine Dezember-Lieferung bester Bio-Zitronen kam diesmal aus Sizilien, zusammen mit dem Vorschlag, aus einem Teil der Zitronen doch Marmelade zu kochen. Zum Glück hat mich dieser Vorschlag gleich inspiriert. Der Weg dahin ist zwar etwas mühselig, aber für meine „Blockade“ genau das Richtige. Also habe ich mit Hingabe 1,3 kg kleine Zitronen in dünne Scheiben gehobelt und dabei von - gefühlt 5 Millionen - Kernen befreit. Der Duft beim Einkochen war sensationell und die Marmelade schmeckt wirklich himmlisch. Der perfekte - wenn auch etwas zeitverzögerte - Startschuss für mein energiegeladenes 2022.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Gläser à ca. 250ml Personen):
1,3 kgkleine Bio-Zitronen
340 gGelierzucker 3:1
1/4 Zimtstange
4 sterile Gläser à ca. 250ml
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Zitronen gründlich waschen und abtrocknen. Die Zitronenspitzen so abschneiden, dass eine vollständige Zitronenscheibe zu sehen ist. Dann die Zitronen mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln und dabei die Kerne entfernen.

Die Zitronen in einem passenden Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken, Topfdeckel drauf setzen und an einem kühlen Ort mindestens 12 Stunden durchziehen lassen.

Die Zitronen samt Wasser und 1/4 Zimtstange aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen.

1 kg Fruchtfleisch mit einem Schaumlöffel in einen passenden Topf schöpfen, dabei die Zimtstange entfernen.

Den Gelierzucker zugeben, gut umrühren, aufkochen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Die Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen, fest verschließen und für 6 Minuten auf den Deckel stellen. Die Gläser umdrehen und vollständig auskühlen lassen.

Gut zu wissen:

Je kleiner die Zitronen sind, desto dünner ist die Schale.

GEHT AUCH MIT:

Schmeckt auch im Dessert - bin da gerade in der Experimentier-Phase. Werde berichten…

DAZU PASST:

Ein absoluter Traum ist diese Marmelade auf Frischkäse und frischem Brot, Brioche oder Brötchen.