Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Schoko-Nuss-Eier

Schoko-Nuss-Eier

  • 25 Minuten + 2 1/2h Kühlzeit
  • einfach
  • 0

Entwarnung für Schoko-Hasen, denn diese Schoko-Nuss-Eier sind viel weiter oben auf der Liste ‚gefährdeter Köstlichkeiten‘. Damit man nicht so oft aufstehen muss, habe ich sie gleich im L-Format „gefertigt“. Knackige dunkle Schokolade umschließt noch mehr dunkle Schokolade und für den Überraschungs-Effekt ist in der Mitte eine ganze Macadamia-Nuss platziert. Damit man sich beim Genuss kautechnisch nicht verausgaben muss, wird der Schokofüllung ein üppiger Löffel Cashew-Mus ‚untergejubelt‘. Die Reihenfolge ist also folgende: Knack, Schmelz, Knack - gibt Schlimmeres, oder? Schnell gemacht sind sie auch. Gut positioniert, in einem österlich aufgehübschtem Eier-Karton, machen sie eine gute „Figur“, bei dem Beschenkten selbst wohl eher nicht. Dank der beim Genuss zahlreich ausgeschütteten Glückshormone, kann man das mit Fassung tragen.

DAS BRAUCHT MAN (für 10 Stück Personen):
250 g(vegane) Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
1 ELCashewmus
10 StückMacadamianüsse, geröstet und gesalzen
2 Silikonform "Ostern"
SO WIRD'S GEMACHT:

150g Schokolade hacken, 100g über dem Wasserbad langsam schmelzen. Vom Herd nehmen und die restlichen 50g nach und nach unter die flüssige Schokolade rühren, damit die Schokolade gut zu verarbeiten ist.

Eine dünne Schicht Schokolade mit einem Löffel sorgfältig in den Silikonformen verstreichen. 10 Minuten kalt stellen und eine weitere dünne Schicht auftragen. Darauf achten, dass der Rand sauber abschließt. Für weitere 15 Minuten in den Kühlschrank geben.

Für die Creme die restliche Schokolade schmelzen und einen gut bemessenen Esslöffel Cashewmus dazugeben und gut verrühren.

Die Schoko-Schalen aus dem Kühlschrank nehmen, je eine Macadamianuss mittig platzieren und die Creme gleichmäßig einfüllen. Für ca. 2 Stunden zum Durchkühlen in den den Kühlschrank stellen. Dann die Eier aus der Form drücken und nach Lust und Laune verpacken und/oder selber genießen.

 

GEHT AUCH MIT:

Wer mag, kann die Schoko-Nuss-Eier auch ‚versiegeln‘. Dafür weitere 50-100g Zartbitterschokolade - wie oben beschrieben - schmelzen und nach einer Stunde Kühlzeit dünn auf der Creme verstreichen, so dass sie mit dem Rand abschließt und die Füllung komplett umhüllt ist. Dann wieder in den Kühlschrank geben.

DAZU PASST:

Rotwein und dunkle Schokolade sind immer ein „perfect match“. Bei „Über-Genuss“ empfiehlt sich unter Umständen ein hochprozentiger „Verteiler“ oder ein ausgiebiger Oster-Spaziergang.