Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Königsberg meets Bangkok

Königsberg meets Bangkok

  • 50 Minuten
  • einfach
  • 28

Bei Königsberger Klopsen scheiden sich die Geister. Klopse? Jaaaa! Kapern und Sardellen? Neeeiiin! Der Küchenklassiker soll natürlich nicht in „Rente“ geschickt werden, aber Kokosmilch und exotische Aromen wie Kaffirlimettenblätter, Zitronengras, Ingwer und natürlich Koriander, sorgen für ordentlich Pepp. Unbedingt ausprobieren - ein echter Klassiker 2.0!

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
700 ggemischtes Hack, gern bio
1-2 Zwiebeln
1 Ei
60 gSemmelbrösel
40 gIngwer, bio
2 StangenZitronengras
1 rote Chilischote
500 gMöhren
2 ELKokosöl, nativ
1-2 TLMehl
1 Dose Kokosmilch
1/2 BundKoriander
2 Kaffirlimettenblätter
1 Limette, bio
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Ingwer und Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln. Die äußeren Blätter vom Zitronengras entfernen und Rest sehr fein hacken.

Gemischtes Hack, Semmelbrösel, Ei, Zwiebeln und je die Hälfte Ingwer und Zitronengras verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und aus der Hackmasse 8-12 Klopse formen. 

In einem großen Topf 2 Liter Salzwasser aufkochen, Klopse mit einem Schaumlöffel hineingeben und bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten sanft köcheln lassen. Herausheben und in einem Sieb abtropfen lassen. 400ml Brühe abmessen - dabei am besten durch ein feines Sieb gießen. Die Kokosmilch etwas erwärmen. 

Die Chilischote der Länge nach einritzen, entkernen, waschen und fein hacken. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und hacken.

1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die abgetropften Klopse rundherum sanft anbraten, die Möhren kurz mitbraten. Dann alles herausnehmen und warmhalten. Chili, Rest Ingwer und Zitronengras im restlichen Kokosöl andünsten, mit etwas Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Dann mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, Kaffirlimettenblätter zugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten sanft köcheln lassen. Mit Limettensaft, -abrieb, Pfeffer und Salz abschmecken. Koriander zugeben. Klopse und Möhren in der Soße kurz erwärmen. 

GEHT AUCH MIT:

Keine Kaffirlimettenblätter zur Hand? Einfach die Dosis an Limettensaft und -abrieb erhöhen. 

Kaffirlimettenblätter gibt es beim Asia-Supermarkt in der Tiefkühltruhe.

DAZU PASST:

Jasmin- oder Basmatireis schmeckt sehr gut dazu.

Dazu passt ein guter Weißwein, z.B. dieser hier:

Celler Del Roure, Cullerot 2018 Moixent, D.O. Valencia, Spanien. Mit 92 Parker Punkten bedacht und mit seinen 13,5% angenehm gehaltvoll.

https://blauwein.de/collections/celler-del-roure/products/celler-del-roure-cullerot-2018