Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Lachs mit Kokoskraut im Pergament

Lachs mit Kokoskraut im Pergament

  • 35 Minuten
  • einfach
  • 18

Wer öffnet nicht gerne Päckchen? Vor allem, wenn sie beim Öffnen so köstlich duften. Der feine Lachs thront auf einem Bett aus Kokoskraut - gekrönt von Erdnuss und Koriander. Noch ein paar Spritzer Limette drauf - herrlich. 

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
4 StückLachsfilets à 150g
500 gFrischkost-Sauerkraut (Reformhaus oder Bio-Laden)
2 Karotten
1 Zwiebel
200 mlKokosmilch
1 ELKokosöl, nativ
1 ELKoriandersaat
1 StängelZitronengras
1/2 BundKoriander
3 ELErdnüsse, geröstet und gesalzen
2 Bio-Limetten
2 ELschwarzer Sesam
Salz
Pfeffer
nach Belieben Meersalzflocken
8 BlätterBackpapier
Küchengarn oder Schnur
SO WIRD'S GEMACHT:

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze, Umluft 160 Grad vorheizen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Möhren waschen, eventuell schälen und grob raspeln. Das Sauerkraut in einem Sieb abbrausen, abtropfen lassen und dann etwas ausdrücken. Die Erdnüsse grob hacken. 

Die Kokosmilch in einem Topf bei milder Hitze erwärmen.

Koriandersaat im Mörser zerstoßen. Die Limetten heiß abwaschen, eine Limette in Viertel schneiden, von der anderen die Schale fein abreiben. Vom Zitronengras das untere Ende dünn abschneiden und die harten Außenblätter entfernen und ganz fein hacken.

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Zitronengras, Koriandersaat, Zwiebel und Karotten anbraten, dann das ausgedrückte Sauerkraut zugeben. Hälfte der Kokosmilch zugeben und 2 Minuten köcheln lassen. Dann die restliche Kokosmilch zugeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit Limettenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.  

Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Den Lachs abspülen, und trocken tupfen

Jeweils 2 Blätter Backpapier übereinander legen. Erst das Sauerkraut mittig platzieren, darauf den Lachs geben und mit Erdnuss, Koriander und schwarzem Sesam bestreuen. Papier über dem Lachs zu Päckchen zusammenschlagen und die Enden mit Garn zusammenbinden oder fest verzwirbeln. Die Päckchen auf ein Backblech legen und ca. 13-15 Minuten im Ofen garen.

Die Päckchen erst direkt vor dem Genuss öffnen. Limetten-Viertel und Meersalzflocken dazu reichen. 

GEHT AUCH MIT:

Natürlich kannst du statt der Erdnüsse auch Cashews nehmen, ebenso Zitrone statt Limette. Wer Schärfe mit ins Spiel bringen möchte, gibt etwas Chili ans Kokoskraut.

DAZU PASST:

Laut meines Weinflüsterers passt ein Grüner Veltliner Reserv 2016  Fels im Wagram, Österreich vom Weingut Hofstetterbestens dazu( 100% Grüner Veltliner, 6 Monate Fassreife, 13,5% Alk.).

https://blauwein.de/collections/weingut-hofstetter/products/hofstetter-gruner-veltliner-reserv-2016