Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Möhren-Tarte mit Thymian

Möhren-Tarte mit Thymian

  • 25 Minuten + ca. 25 Minuten Backzeit
  • einfach
  • 14

Knusprig, cremig, würzig und ganz schnell gemacht. Knackige Möhrchen schmiegen sich an die aromatische Frischkäsecreme, dazu das zarte Knuspern vom Blätterteig. Apropos Blätterteig: ich bereite ja am liebsten alles selbst zu, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Also schnappe ich mir eine Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal und los geht’s.

DAS BRAUCHT MAN (für 2 - 4 (Hauptgang oder Vorspeise) Personen):
1 RolleBlätterteig
1 rote Zwiebel
250 gMöhren
150 gZiegenfrischkäse
2-3 ELmittelscharfer Senf
3-4 StieleThymian, gern Zitronenthymian
1-2 TLAhornsirup
1 ELBratöl
Salz
Pfeffer
Fett für die Form
Tarte-Form 35x12 cm
oder Springform rund (24 cm Durchmesser)
Meersalzflocken nach Belieben
SO WIRD'S GEMACHT:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Die Möhren waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Den Ziegenfrischkäse mit Senf und 1 TL Ahorn-Sirup verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Zwiebeln in 1 EL Öl kurz anbraten. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Form einfetten. Den Blätterteig in die Form legen, den Rand leicht andrücken und den überschüssigen Rand abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Käsecreme darauf verstreichen, mit Möhren und Zwiebeln belegen und mit dem Thymian bestreuen. Die Tarte ca. 25 Minuten auf unterster Schiene backen. Mit Ahorn-Sirup beträufeln, mit Meersalzflocken bestreuen und warm servieren. Gut zu wissen: Die Tarte schmeckt auch lauwarm oder kalt sehr gut - sollte der Sundowner mal länger dauern.

GEHT AUCH MIT:

Was immer du magst - die Tarte ist ein echter Anpassungskünstler. Ich trinke dazu gern einen Primitivo oder einen vollmundigen roten Franzosen, z.B. Etoile du Sud.

DAZU PASST:

Keine Angst vor Ziegenkäse. Das milde Aroma des Frischkäses harmoniert bestens mit dem Senf und der Süße vom Ahorn-Sirup - von absoluten Ziegenkäse-Skeptikern bestätigt!

Zur Not kann man sich den Ziegenkäse auch "schön" trinken, beispielsweise mit diesem köstlichen Blanc de Noir. Dieser 100%ige Spätburgunder vom Weingut Porzelt aus Klingenmünster, Pfalz hat spritzige 13% Alc. und ergänzt die Tarte bestens.

https://blauwein.de/collections/weingut-porzelt/products/porzelt-blanc-de-noir-2018-gutswein-bio