Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Quark-Pizza mit Fenchel und Lachs

Quark-Pizza mit Fenchel und Lachs

  • 25 Minuten + 60 Minuten Back- und Ruhezeit
  • einfach
  • 17

Knusprige Vollkorn-Pizza mit nordischen Momenten - quasi Fusionsküche. Grober Senf und Leinöl sorgen für Würze, Dill für Frisch und die rosa Pfefferbeeren für subtile Schärfe. Und der Lachs?  Den gibt es auch noch dazu,  sozusagen „on top“.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
150 gMagerquark
5 ELLeinöl
5 ELMilch
1 Gr. MEi
250 gDinkel-Vollkornmehl
2 TLWeinstein-Backpulver
1-2 rote Zwiebel
150 gSchmand
1 Fenchel
200 gRäucherlachs
1/2 BundDill
1-2 ELRosa Pfefferbeeren
2-3 ELgrober Senf
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Quark, 4 EL Leinöl, Milch und Ei verrühren. Mehl, Backpulver und 1 TL Salz mischen. Beides mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Schmand und Senf verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Den Fenchel putzen, halbieren, den Strunk keilförmig rausschneiden und in dünne Scheiben hobeln. Die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben hobeln. Fenchel und Zwiebeln mit 1 EL Leinöl mischen. Den Lachs in Stücke schneiden. Dill waschen, trocken schütteln und abzupfen.

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig in 2 Portionen teilen und auf bemehlter Arbeitsfläche rund (Durchmesser ca. 26 cm) ausrollen. Teigfladen auf 2 mit Backpapier belegte Bleche legen. Mit Schmandcreme bestreichen und mit dem Fenchel-Zwiebelgemüse belegen.

Die Fladen nacheinander im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene jeweils ca. 25 Minuten knusprig backen. Die gebackenen Fladen mit dem Lachs belegen, mit Dill, Pfeffer und rosa Pfefferbeeren bestreuen. 

GEHT AUCH MIT:

Graved Lachs geht natürlich auch, dann ist die Dill-Note noch intensiver. Wer keinen groben Senf hat, kann mittelscharfen Senf verwenden. Olivenöl geht auch, aber das Leinöl gibt dem Teig mehr Würze.

DAZU PASST:

Gern ein Feierabend-Bierchen oder ein fruchtig-frischer Weißwein, z.B.  Grüner Veltliner wie diesen:

Hofstetter, Grüner Veltliner Wagram 2018 Fels im Wagram, Österreich (reinsortig, 12,5% Alc.)

https://blauwein.de/collections/weingut-hofstetter/products/hofstetter-gruner-veltliner-wagram-2018