Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Grüne Minestrone

Grüne Minestrone

  • 40 Minuten
  • einfach
  • 6

Minestrone - das klingt schon nach Italien. Diese köstliche Suppe - fast so bekannt wie Pizza oder Spaghetti - wird mit unterschiedlichem Gemüse, ganz nach Vorliebe, Jahreszeit und Geschmack, zubereitet. Grün ist meine Lieblings-„Ess“-Farbe und nicht nur das, auch eine Vielzahl meines Lieblingsgemüses steckt in dieser frühlingsfrischen Minestrone. Schnell gemacht ist sie auch noch, und mindestens genau so schnell aufgegessen.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
500 ggrüner Spargel
150 gSpitzkohl
150 gZuckerschoten
1 gelbe Zucchini
1 Zwiebel
3 StangenStaudensellerie
150 gdurchwachsener Speck
200 gkurze Nudeln, z.B. Fusili oder Girandole
200 gTK-Edamame, ohne Schote
1 lGemüsebrühe, heiß
1 Bio-Zitrone, Abrieb und Saft
1/2 Bundglatte Petersilie
4-5 StieleMinze
2 ELBratöl
2-3 ELOlivenöl, nativ
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Spargel putzen, im unteren Drittel schälen, Enden abschneiden und schräg in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden. Spitzkohl putzen und in schmale Streifen schneiden. Sellerie und Zuckerschoten waschen, Sellerie in feine Scheibchen, Zuckerschoten halbieren. Zwiebeln pellen und fein würfeln, Speck ebenfalls fein würfeln. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken, 2 EL davon beiseite stellen. Die Zucchini der Länge nach vierteln, Kerne entfernen und schräg in etwas breitere Scheiben schneiden.

Bratöl im Topf erhitzen. Speck und Zwiebeln darin ca. 5 Minuten andünsten. Nudeln und Sellerie zufügen und weitere 4-5 Minuten dünsten. Gemüsebrühe und Zitronenabrieb zugeben, aufkochen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln. 

Spitzkohl, Spargel, Erbsen, Zucchini, Edamame und gehackte Kräuter zugeben, umrühren und weitere 4-5 Minuten garen. Die Minestrone mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken. Anschließend mit den restlichen Kräutern bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

GEHT AUCH MIT:

Statt Edamame kannst du auch TK-Erbsen nehmen. Auch bezüglich der Kräuter ist die Minestrone flexibel; Koriander oder Basilikum ersetzen die Petersilie.

DAZU PASST:

Wenn du das Italien-Feeling noch intensivieren möchtest, kannst du natürlich noch etwas frisch gehobelten Parmesan über die Minestrone geben.

Wein-technisch bewegen wir uns nicht Richtung "Bella Italia", sondern genießen einen Portugieser von Porzelt(Klingenmünster, Pfalz), und zwar den Portugieser Kieselstein 2014 BIO, Ortswein. 100% Portugieser, 13% Alc., ausgesprochen lecker.

https://blauwein.de/collections/weingut-porzelt/products/porzelt-portugieser-kieselstein-2014-bio-ortswein