Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Grüne Bowl mit wildem Spargel

Grüne Bowl mit wildem Spargel

  • 35 Minuten
  • einfach
  • 8

Wilder Spargel? Aus botanischer Sicht ein „Blender“, da nur entfernt mit dem Spargel verwandt. Aber solche Nebensächlichkeiten wollen wir mal außer Acht lassen. Wilder Spargel ist nicht nur optisch ein Gewinn, sondern auch noch schnell zubereitet. Etwas herber als sein entfernter Verwandter, passt er wunderbar zu Erdbeeren und asiatischen Aromen und somit hervorragend in meine Bowl. 

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
250 gSushi-Reis
1 Rote Bete, klein
50 mlReisessig
3 Mini-Gurken
oder
1 Gurke, schlank
500 gErdbeeren
300 gTK-Edamame, ohne Schote
2 TLSzechuan-Pfeffer
1 Bundwilder Spargel
3 ELWeißweinessig
2 TLAhornsirup
2 ELOlivenöl, nativ
1 ELSesamöl, bio
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Rote Bete schälen und vierteln (mit Handschuhen). Sushi-Reis mit 450 ml Wasser und der roten Bete aufkochen und 10 Minuten bei ganz kleiner Hitze zugedeckt garen. Herd ausschalten, Topfdeckel abnehmen, rote Bete rausfischen, ein Geschirrtuch auf den Topf legen und weitere 10 Minuten ruhen lassen. Den Reis in eine flache Schüssel füllen. 1 TL Zucker und 1/2 TL Salz mit dem Reisessig vermischen und gleichmäßig über den Reis geben.

Für das Dressing Szechuanpfeffer im Mörser zerstoßen, 1/4 TL Salz, Essig, 3 EL Wasser, Ahornsirup vermischen und die Öle unterschlagen.

Wilden Spargel waschen, die Enden etwas abschneiden, 1 Minute blanchieren und in Eiswasser abschrecken; ebenso die Edamame. Erdbeeren vorsichtig waschen, putzen und vierteln.

Gurken waschen, der Länge nach mit einem Sparschäler in Scheiben schneiden, mit etwas Dressing beträufeln und ziehen lassen. Erdbeeren, Edamame und restliches Dressing vermischen.

Reis auf vier Schalen verteilen. Die Gurkenscheiben aufrollen und „hochkant“ auf dem Reis anrichten. Erdbeer-Mischung und wilden Spargel ebenfalls auf dem Reis verteilen und mit dem restlichen Dressing beträufeln. 

GEHT AUCH MIT:

Geht natürlich auch mit Thai- oder grünem Spargel. Szechuanpfeffer kannst du durch 1 TL Koriandersaat mit 1 TL schwarzen Pfefferkörnern vermischt und im Mörser zerstoßen ersetzen.

DAZU PASST:

Die Bowl lässt sich mit rohem Lachs - gewürfelt oder als Sashimi - in Sushi-Qualität oder gebratenen oder gegrillten Garnelen upgraden. 

Ein flüssiges Upgrade ist dieser 2018er Rosé von Erwin Tinhof aus dem Burgenland, Österreich. 100% Blaufränkisch, Spontangärung, 12,5% Alc. - I like.

https://blauwein.de/collections/weingut-erwin-tinhof/products/tinhof-rose-2018