Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Couscous mit Aprikosen

Couscous mit Aprikosen

  • 40 Minuten
  • einfach
  • 5

Überraschend, wie diese wilde Kombi aus Miso, Gewürzen, Obst, Gemüse und Cashews ein harmonisches Gesamt-Genusswerk ergibt. Und vielseitig einsetzbar ist dieser Couscous-„Salat“ auch noch: als Vorspeise, fürs Picknick, zur Grill-Ergänzung, als Meal Prep oder als kleiner herzhafter Snack nach einer opulenten „Kuchenschlacht“.  Das habe ich erst kürzlich - quasi im „Selbstversuch“ - getestet. Ergebnis: 1. sehr lecker; 2. erstaunlich was noch so reinpasst, wenn man eigentlich schon satt ist. 

DAS BRAUCHT MAN (für 4-8 Personen):
9-10 StückAprikosen
200 gCouscous
1 kleine Zwiebel
1 kleine rote Zwiebel
1-2 Bio-Orange, Saft
1 Bio-Limette, Saft
400 mlGemüsebrühe, heiß
20 gIngwer, bio
1 ELBalsamico-Essig
6 ELOlivenöl, nativ
1/2 BundKoriander
80 gCashews, natur
2-3 StangenStaudensellerie
1 ELBratöl
1 TLFenchelsaat
1 TLKoriandersaat
2 TLMiso-Paste
1 TLCumin, gemahlen
2 TLCurry, gem.
1 TLPul Biber oder Chili-Flocken
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Für das Dressing den Ingwer schälen, reiben und mit Miso, 1/2 TL Zucker, 8 EL Orangensaft, 2 TL Limettensaft und Balsamico verrühren und mit 1 TL Curry, Cumin, Salz und Pfeffer würzen. 6 EL Öl unterschlagen und kurz ziehen lassen. Koriander waschen, trocken schütteln und hacken und mit den Cashews unter das Dressing mengen und beiseite stellen.

Koriander- und Fenchelsaat im Mörser fein zerreiben.

Sellerie und Zwiebel ganz fein würfeln, 1 EL Bratöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin kurz andünsten. Mit Curry, Pul Biber, Salz, Koriander und Fenchel würzen. Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Den Couscous zügig einrühren, Herd ausschalten, Deckel drauf und den Couscous 5 Minuten ziehen lassen. Dann mit einer Gabel auflockern, 2 EL Dressing und 50 ml Orangensaft unterheben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Die rote Zwiebel in feine Streifen schneiden. Aprikosen und Zwiebeln mit dem restlichen Dressing sanft vermengen und mit dem Couscous anrichten.

DAZU PASST:

Zum Beispiel zartes Geflügel oder Halloumi - gebraten oder gegrillt. Als „Starter“ pur gelöffelt mit einem Glas Champagner oder Cremant.