Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Quitten-Trifle

Quitten-Trifle

  • 40 Minuten + 1 h Kühlzeit
  • einfach
  • 0

Ganz große Quitten-Liebe. Die Quitte ist nicht nur mit ihrer schönen Farbe ein echter „Sonnenschein“. Neben ihrem tollen Aroma und ihrer Vielfältigkeit, ist sie kalorienarm und gesundheitsfördernd. So kann die Quitte Halsschmerzen lindern und beruhigt sogar den Bauch. Diese wunderbare Eigenschaft macht sie zum absoluten Nachtisch-Favoriten. Denn, damit nach einem schönen - häufig auch opulenten - Menü der Magen nicht überstrapaziert wird, sollte man zum krönenden Abschluss unbedingt ein Quitten-Dessert reichen. Mit etwas verklärtem Blick könnte man behaupten: dieser Quitten-Trifle ist kalorienarm und gesundheitsfördernd. Und selbstverständlich verstärken die anderen Zutaten den positiven Gesundheitseffekt enorm.

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
100 gHaferkekse
50 gKaramell-Gebäck, z.B. Lotus-Kekse
100 gRohrohrzucker
75 gButter, flüssig
1 ELCashew- oder Erdnussmus
500 gQuitten
200 mlQuitten- oder Apfelnektar
4 StückKardamomkapseln
1 Zimtstange
1 Bio-Zitrone, Saft
1 Bio-Orange, Schale
1 Bio-Limette, Schale
1 TLSpeisestärke
300 gJoghurt, 3,8% Fett
200 gSahne
1 ELVanille-Zucker
Salz
SO WIRD'S GEMACHT:

Die Sahne steif schlagen und dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Den Joghurt mit 30g Zucker verrühren. Die Sahne unter den Joghurt heben und 1 h kalt stellen.

Eine Schale mit kaltem Wasser und Zitronensaft bereitstellen.

Den Pelz der Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben. Die Quitten achteln, entkernen, schälen und quer in Scheibchen schneiden. Die Quitten sofort in das Zitronenwasser geben, damit sie nicht braun werden.

Orange und Limette heiß abspülen und je ein 5-10 cm langes Schalenstück mit einem Sparschäler abschälen. Die Kardamomkapseln im Mörser zerstoßen. 

Die Quitten abgießen und mit 40 g Zucker, Nektar, Kardamom, Zimtstange und den Zitrusschalen in einem Topf aufkochen und zugedeckt, bei mittlerer Hitze, ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Die Stärke mit 1 EL kaltem Wasser verrühren und unter Rühren zu den kochenden Quitten geben und weiter 5 Minuten köcheln lassen. Die Quitten vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und die Kekse im Blitzhacker fein zerbröseln. Flüssige Butter, Keksmehl, Nussmus, 30g Zucker und 1/2 TL Salz gut vermengen. Die Keksmasse als Boden auf die Gläser verteilen und leicht andrücken.

Dann die Joghurtcreme darauf geben und zum Schluss die abgekühlten Quitten auf der Joghurtcreme anrichten. 

GEHT AUCH MIT:

Geht auch ohne Menü, z.B.  als Kuchenersatz oder Stimmungsaufheller an trüben Tagen.

DAZU PASST:

Falls die heilende Wirkung der Quitte in diesem Trifle  nicht ausreichen sollte, hilft auf jeden Fall ein Digestif, am besten ein schöner Quittenbrand.