Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

Caponata

  • 45 Minuten
  • einfach
  • 0

Als bekennender Fan von buntem und knackigem Essen, weiß ich trotzdem auch weiche und cremige Konsistenzen sehr zu schätzen. Spontan würde mir da eine gut durchgeschmorte Caponata einfallen. Dieser Klassiker der sizilianischen Küche steht nicht umsonst auf Rang 6 der Liste der ‚sizilianischen Gerichte, die man unbedingt probiert haben sollte‘. Neben Auberginen und Tomaten spielen Kapern, Oliven und Staudensellerie eine Rolle. Abgeschmeckt wird mit Balsamico und etwas dunkler Schokolade. Caponata mag ich am liebsten gut durchgezogen, also am Vortag zubereitet, dann kommen alle Aromen besonders gut zum Vorschein. Kurz gesagt, die Caponata ist ein Vorbereitungswunder und - auch wenn sie farblich eher unspektakulär daherkommt - auch bestens für Brunch, Picknick und Meal Prep geeignet.

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
700 gAuberginen
2 Dosen (á ca. 425 ml)stückige Tomaten
1 Zwiebel
3 StangenStaudensellerie
80 gschwarze Oliven, ohne Stein
40 gKapern
1/2 Bundglatte Petersilie
3 ELPinienkerne
3 ELBratöl
2 ELOlivenöl, nativ
2-3 ELBalsamico-Essig
2 TLRohrohrzucker
1 ELdunkle Schokolade (mind. 70%), geraspelt
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett golbraun rösten. Kapern und Oliven abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Die Oliven evtl. halbieren.

Auberginen schälen, in ca. 2 cm große Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, mit 1 1/2 EL Salz vermischen und zugedeckt ca. 30 Minuten „schwitzen“ lassen.

Zwiebel pellen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Sellerie waschen, abtrocknen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Die Auberginen in ein Sieb geben, kurz abbrausen und gut trocken tupfen.

Bratöl in einem großen Topf oder großer Pfanne erhitzen und die Auberginen scharf anbraten. Herausnehmen und auf einen Teller mit Küchenkrepp geben.

2 EL Olivenöl im Bratfett erhitzen und Zwiebeln und Sellerie darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Dann die Tomaten zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Balsamico, Zucker, Schokolade zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Auberginen, Kapern und Oliven zugeben und bei kleiner Hitze weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.

Die Caponata noch einmal abschmecken, Petersilie und Pinienkerne zugeben und abkühlen lassen.

Gut zu wissen:

Aufgepasst, wenn Schokolade im Spiel ist. Lieber vorsichtig dosieren und dann beim finalen Abschmecken ggfs. noch etwas hinzufügen. Überdosiertes Schoko-Aroma ist schwer zu eliminieren.

GEHT AUCH MIT:

Statt der  dunklen Schokolade kann man auch 2 TL Backkakao nehmen. Auch hier gilt: Vorsicht bei der Dosierung.

DAZU PASST:

Natürlich Ciabatta & Co. Die warme Variante auch gern mit Pasta.