Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Krautsalat mit Zitronengras und Kapern

Krautsalat mit Zitronengras und Kapern

  • 25 Minuten + 1 h Durchziehzeit
  • einfach
  • 1

Heute, am 17. Februar, wird in Amerika der National Cabbage Day, der Tag des Weißkohls, zelebriert. Richtet man sich nach älteren Online-Kalendern, ist es sogar der Welttag des Weißkohls. Grund genug, diesen Tag gebührend zu feiern. Und - als ob der Weißkohl um diesen bedeutenden Tag wüßte, hat er sich besonders fein gemacht. Statt der sonst eher rustikalen Zutaten wie Karotte und Zwiebel, hat er sich diesmal exotische „Gäste“ eingeladen; Zitronengras, Kapern und Limette sind dieser Einladung gerne gefolgt. Der Weißkohl zeigt sich aber nicht nur von seiner raffinierten Seite, schnell gemacht ist der Salat nämlich auch noch. Kurz gesagt: ein „Jubilar“ in Bestform.

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
1,2 kgWeißkohl
1 StängelZitronengras
1/2 Bundglatte Petersilie
2 ELSalatcreme oder Mayo
3 ELgriechischer Joghurt (10%)
1 Bio-Limette, Abrieb und Saft
2-3 ELKapern
1-2 ELKapernflüssigkeit
50 gWalnusskerne
1 TLAhornsirup
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Den Weißkohl vierteln, Außenblätter und den Strunk entfernen. Den Kohl in feine Streifen schneiden, mit je 1 TL Salz und Zucker vermischen und etwa 5 Minuten mit den Händen kneten.

Das untere Ende vom Zitronengras dünn abschneiden und die harten Außenblätter entfernen. Zitronengras halbieren und sehr fein hacken.

Joghurt, Salatcreme, 1-2 EL Limettensaft, 1 TL Limettenabrieb, Zitronengras und 1 EL Kapernflüssigkeit vermischen, mit Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken.

Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Die Walnüsse grob hacken.

Den Weißkohl mit dem Dressing gründlich vermischen. Kapern, Petersilie und Walnüsse unterheben und etwa 1 Stunde ziehen lassen.

GEHT AUCH MIT:

Kein Ersatz, sondern „on topp“: frittierte Kapern. 1 EL Kapern in ein Sieb geben, abspülen, gut abtropfen lassen und mit Küchenkrepp gut trocknen. 2 EL Bratöl in einer kleinen Pfanne erhitzen - Stäbchenprobe machen (das Öl ist heiß genug, wenn am Stäbchen Blasen aufsteigen). Die Kapern vorsichtig in das Öl geben, die Pfanne schräg halten und die Kapern 1-2 Minuten frittieren.

DAZU PASST:

Kurzgebratenes, Frikadellen oder ein geröstetes Bauernbrot. Dieser Krautsalat ist auch bestens für Meal Prep oder als Grill-Salat geeignet.