Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Tapas parte uno: Chorizo con lentejas

Tapas parte uno: Chorizo con lentejas

  • 30 Minuten
  • einfach
  • 0

Wenn das Fernweh mal wieder groß ist, hilft nur ein gut gefüllter Teller mit „Urlaubs-Food“; so kann man sich wenigstens kulinarisch in der Welt herumtreiben. Mit spanischen Tapas beamt man sich fix in Richtung „Sonne, Strand und Urlaubsfeeling“. Faustregel hierbei: nie ohne Chorizo. Eine ordentliche Portion Paprika sorgt bei dieser traditionellen spanischen Rohwurst für Würze und Farbe. Sherry und Essig sorgen für Balance und die Linsen für Biss. Flankiert von einem kräftigen Tinto „reisen“ wir zu einem weiteren Tapas-Klassiker…

DAS BRAUCHT MAN (für 4-5 Personen):
70 gBeluga-Linsen
4 StückChoriz, picante oder dulce
2-3 ELSherry
1 ELWeißweinessig
1-2 EL(spanisches) Olivenöl, nativ
3-4 Stieleglatte Petersilie
etwas Chili nach Belieben
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Linsen - ohne Salz -  in der dreifachen Menge Wasser in ca. 18 Minuten bissfest garen. In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

Chorizo in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne knusprig braten. Hierbei tritt eine schockierende Menge an Fett aus; einen Großteil davon schöpfe ich immer ab und entsorge ihn - wenn abgekühlt - in den Restmüll.

Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

Die abgetropften Linsen zur Chorizo geben, kurz durchschwenken, mit Sherry und Essig ablöschen. Olivenöl zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker und ggfs. Chili würzen und mit der Petersilie vermengen.

Gut zu wissen:

Chorizo gibt es in dulce (mild) oder picante (scharf). Die Chorizo picante macht ihrem Namen alle Ehre. Ich ‚mische‘ gern beide Sorten, das sorgt für Spannung beim Genießen.

GEHT AUCH MIT:

Je nach „Ausstattung“ des hauseigenen Essig- und Spirituosen-Sortiments kann man zum Ablöschen auch Sherry-Essig nehmen; dann erst einmal mit 2 EL „rantasten“.

DAZU PASST:

Auf jeden Fall Brot, z.B. ein spanisches Landbrot und natürlich andere Tapas (siehe hierzu auch Tapas Teil II und III).