Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Krautsalat mit Meerrettich

Krautsalat mit Meerrettich

  • 25 Minuten
  • einfach
  • 0

Nach einer kurzen Schwäche-Phase, ist der Sommer wieder auf den „Pfad der Tugend“ zurückgekehrt. Optimale Rahmenbedingungen für diesen frischen Krautsalat. Dieser hat sich - neben Meerrettich - noch andere knackige Sparringspartner in die Schüssel geholt, sozusagen Krautsalat & Friends. Alle Beteiligten unterstützen sich gegenseitig und ergeben zusammen einen köstlichen Salat mit Würze, Knack und Cremigkeit. In dieser köstlichen Kombi überzeugt er selbst die Krautsalat-Verweigerer, die diesbezüglich in den 80ern stehengeblieben sind, wo Krautsalat oft eine trübe säuerliche Masse war, der man sich kaum entziehen konnte. Dieser Salat ist die Chance - quasi rückwirkend - seinen Frieden mit dem „Vorgänger“ zu schließen. Wann ist „vergeben und vergessen“ sonst so einfach und köstlich?

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
500 gSpitzkohl, geputzt und ohne Strunk
1/2 Salatgurke, bio
1 dicke Möhre
1/2 BundRadieschen
1/2 BundDill
1 ELMeerrettich, frisch geraspelt
2-3 ELSahne-Meerrettich
1 Bio-Zitrone, Abrieb und Saft
100 ggriechischer Joghurt (10%)
50 gJoghurt, 3,8% Fett
2-3 ELSprudelwasser
Salz
Pfeffer
Zucker
SO WIRD'S GEMACHT:

Den Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Die Möhre waschen und/oder schälen und raspeln. Die Gurke in Scheiben hobeln. Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden.

Dill waschen, trocken schütteln, die Nadeln abzupfen und hacken.

Joghurt mit 1 EL Zitronensaft, 1 TL Zitronenabrieb, Sprudelwasser und Sahnemeerrettich vermischen, mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Gemüse, Dill und geraspelten Meerrettich in eine große Schüssel geben und gut mit der Joghurt-Sauce vermischen.

Den Salat noch einmal abschmecken und genießen.

Gut zu wissen:

Frisch geriebenen Meerrettich gibt es auch im Glas im Supermarkt.

GEHT AUCH MIT:

Wer weder frischen noch geraspelten Meerrettich im Glas bekommt, kann einfach einen beherzten Löffel scharfen Meerrettich aus Tube oder Glas nehmen.

DAZU PASST:

Grillgut jeder Art, Ciabatta & Co und Drinks von A-Z - ganz nach Anlass und Tageszeit. Der Salat ist ein echter Allrounder.