Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

Grissini

  • 30 Minuten + 2 1/2h Geh- und Backzeit
  • einfach
  • 0

Un accessorio perfetto - Grissini! In diese knusprig-mürben Brotstangen habe ich mich schockverliebt. Sie standen seit langer Zeit auf meiner to-bake-Liste und haben es umgehend auf die vorderen Ränge meiner Favoriten-Liste geschafft. Grissini sind seit einer Ewigkeit ein fester Bestandteil der italienischen Genuss-Kultur und werden gerne zu Antipasti & Co. gereicht. Grissini sind aber auch ausgesprochen weltoffen und dadurch multikulturell einsetzbar. Frisch gebacken sind sie in keiner Weise mit ihren staubtrockenen „Kollegen“ aus dem Supermarkt zu vergleichen. Der eigentlich schlichte Teig kann mit Parmigiano, Kräutern oder Gewürzen verfeinert werden und das Rollen der Grissini ist eine ausgesprochen entspannende Tätigkeit. Wenn die Schätzchen dann goldbraun und duftend aus dem Ofen kommen - himmlisch. Übrigens: schnell abgekühlt sind sie auch noch. Wie ich schon sagte: semplicemente perfetto.

DAS BRAUCHT MAN (für 20-25 Stück Personen):
500 gMehl, Type 405
1 TütchenTrockenhefe
75 ml(italienisches) Olivenöl, nativ
100 gParmigiano Reggiano
1 ELZucker
5 gPul Biber
5 gschwarzer Pfeffer
15 gMeersalzflocken
Backpapier
2 Backbleche
SO WIRD'S GEMACHT:

Zucker und Trockenhefe in 300ml lauwarmen Wasser auflösen.

Den Parmigiano fein reiben.

Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und 50 ml Olivenöl vorsichtig hineingießen. Salz, Pfeffer und Pul Biber auf dem Rand verteilen, dann die Hefemischung zugeben und mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine grob verkneten. Dann ca. 75g geriebenen Parmesan zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig zu einem länglichen Laib formen und zugedeckt an einem warmen Ort für zwei Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf etwa 210°C Umluft vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen.

Den aufgegangenen Teig in fingerbreite Stücke schneiden und zu ca. 30cm langen Rollen formen. Das geht besonders gut mit eingeölten Händen.

Die Grissini mit etwas Abstand auf den Backblechen verteilen, mit dem restlichen Olivenöl bepinseln und dem restlichen Parmesan bestreuen.

Nacheinander auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten knusprig backen.

GEHT AUCH MIT:

Wer mehr Käse möchte, kann die Grissini auch zusätzlich mit geriebenen Mozzarella bestreuen. Wer etwas weniger knuspern favorisiert, kann die Grissini etwas dicker rollen, muss dann aber die Backzeit um 2-3 Minuten verlängern.

DAZU PASST:

Prosciutto, Butter, Frischkäse oder andere multikulturelle Ergänzungen, wie z.B. Obazda oder Hummus.