Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Borschtsch - Ukrainischer Rote-Bete-Eintopf

Borschtsch - Ukrainischer Rote-Bete-Eintopf

  • 110 Minuten
  • einfach
  • 0

Liebe geht durch den Magen, Solidarität auch. Was könnte in dieser schwierigen Zeit Solidarität besser ausdrücken als Borschtsch, das Traditions-Gericht der Ukraine. Eine kräftige Brühe, Rote Bete und Weißkohl sind die Hauptzutaten. Abgerundet wird mit Saurer Sahne und Dill. Ein wärmender Eintopf füllt den Magen, spendet Trost, gibt Hoffnung. Nur ein kleines Licht im Dunkeln, aber viele kleine Lichter sind gut zu sehen.

DAS BRAUCHT MAN (für 6 Personen):
1 kgRinder-Suppenfleisch, z.B. Querrippe, Rinderbrust
150 gKnollensellerie
1 Petersilienwurzeln
3 rote Zwiebeln
400-500 gRote Bete
500 gKartoffeln, festkochend
2 dicke Möhren
2 Fleischtomaten
1 1/2 rote Paprikaschoten
2 ELTomatenmark
1 kleiner Weißkohl
150 gSaure Sahne
1 BundDill
5 Lorbeerblätter
1-2 TLPul Biber oder Chili-Flocken, nach Belieben
1 ELBratöl
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Für die Brühe Sellerie, Petersilienwurzel und 1 Zwiebel schälen, in grobe Stücke schneiden. Fleisch und 1 TL Salz in einen passenden Topf geben und mit 2 1/2 l kaltem Wasser bedecken. Das Wasser zum Kochen bringen und den dabei entstehenden Schaum abschöpfen. Dann Gemüse und 2 Lorbeerblätter zugeben und bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 1 Stunde - mit leicht geöffnetem Deckel - köcheln lassen. Das Fleisch sollte weich sein, aber nicht zerfallen.

In der Zwischenzeit Rote Bete, Möhren, 2 Zwiebeln und Kartoffeln schälen.

Die Zwiebel fein hacken, Möhren grob raspeln. Rote Bete in streichholzgroße Stifte schneiden und die Kartoffeln würfeln.

Paprika waschen, entkernen und würfeln.

Die Fleischtomaten grob reiben, die übrig bleibende Tomatenhaut wegwerfen.

Den Weißkohl in Streifen schneiden.

Die fertige Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen.

Rote Bete, Kartoffeln und restliche Lorbeerblätter für ca. 30 Minuten in der Brühe garen, kräftig salzen und pfeffern.

Bratöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Möhren bei mittlerer Hitze unter Rühren5-7 Minuten anschwitzen. Gewürfelte Paprika und Tomatenmark zugeben und weitere 2 Minuten braten, dann die geriebenen Tomaten und 1 TL Pul Biber zugeben, leicht reduzieren lassen und zur Brühe geben.

Dann den Kohl und das Fleisch zur Brühe geben, für 7-10 Minuten sanft köcheln lassen und noch einmal abschmecken.

Dill abspülen, trocken schleudern, Dillnadeln abzupfen und fein hacken.

Mit Saurer Sahne und gehacktem Dill servieren und genießen.

DAZU PASST:

Sauerteigbrot zum Stippen.