Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Tomaten-Kichererbsen-Salat

Tomaten-Kichererbsen-Salat

  • 20 Minuten
  • einfach
  • 2

Tomatensalat, ein echter Klassiker und perfekter Begleiter für Sommer, Grill und Picknick. Ganz besonders gut schmeckt er mit Kichererbsen. Wenn dann noch Piment d’Espelette im Dressing steckt, fehlt nur noch eine Handvoll Kräuter, und mein Salatglück ist perfekt. 

 

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
1 kgTomaten, gemischt
2 kleine rote Zwiebeln
400 gKichererbsen (Dose)
1/2 BundKoriander
1/2 Bundglatte Petersilie
4 ELApfel-Balsamessig
3-4 ELOlivenöl, nativ
1 TLPiment d'Espelette
1 TLbrauner Zucker
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.

Tomaten waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und fein hobeln. Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen, große Blätter hacken.

Essig, Piment d’Espelette, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren, Olivenöl unterschlagen.

Tomaten, Zwiebeln und Kichererbsen vorsichtig in einer Schale mit dem Dressing mischen und kurz ziehen lassen.

GEHT AUCH MIT:

Statt Piment d'Espelette kann man auch Chili nehmen, aber die typisch fruchtig-süße und zugleich leicht rauchige Note hat nur Piment d'Espelette. Die ureigene Chili-Sorte aus dem Baskenland - nur echt mit dem AOC-Qualitätssiegel - ist auf jeden Fall eine kleine Investition wert.

DAZU PASST:

Brot, eine „Ladung“ vom Grill oder oder oder. Auch bestens als Lunch in der Mittagspause geeignet - Meal Prep vom Feinsten.