Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

/ Was darf's denn sein? / Bohnen, Birnen und Speck

Bohnen, Birnen und Speck

  • 35 Minuten
  • einfach
  • 0

‚Birnen, Bohnen und Speck‘ - in diesem Hamburger Klassiker - echten Platt-Schnackern auch als „Gröner Hein“ bekannt -, treffen fruchtige Birnen auf deftigen Speck und grüne Bohnen;  Kartoffeln gehören als Beilage ebenfalls dazu. Mittlerweile haben kleine Tafelbirnen die traditionelle Kochbirne abgelöst. Gab es früher die Kochbirnen von Juli bis September auf den Wochenmärkten zu kaufen, findet man sie heute eher selten. Das hat aber den Vorteil, dass man diesen Eintopf das ganze Jahr über genießen kann. Und öfter genießen sollte man ‚Birnen, Bohnen und Speck‘ auf jeden Fall, denn dieses einfach zubereitete „One-Pot-Gericht“ ist - bei kleiner Zutatenliste - eine echte Geschmacksbombe.

DAS BRAUCHT MAN (für 4 Personen):
2 kleine Zwiebeln
180 gdurchwachsener Speck
4 ScheibenBacon
800 ggrüne Bohnen
1 Dose / Glas (Abtropfgewicht ca. 250g)weiße Riesenbohnen
2 kleine Birnen, z.B. Comice, Williams Christ oder Clapps Liebling
1,2 lGemüsebrühe, heiß
1 ELBohnenkraut, getrocknet
1 Lorbeerblatt
600 gKartoffeln, festkochend
1 ELBratöl
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Speck erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden.

Bohnen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Weiße Bohnen abgießen, abspülen und gut abtropfen lassen. Die Birnen entkernen und in Spalten schneiden.

Kartoffeln schälen und - je nach Größe - der Länge nach vierteln oder achteln, knapp bedeckt mit kaltem Salzwasser aufsetzen, aufkochen und bei mittlerer Hitze garen.

Bratöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln ca. 5 Minuten farblos andünsten. Dann den Speck, Lorbeerblatt und die Brühe zugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die grünen Bohnen zur Brühe geben und ca. 8 Minuten mitköcheln lassen, nach drei Minuten die weißen Riesenbohnen, Birnenspalten und das getrocknete Bohnenkraut zugeben.

Die Speckscheiben in Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig braten, herausnehmen und zum Entfetten auf Küchenpapier legen.

Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen.

Den Eintopf mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Kartoffeln und dem krossen Speck anrichten und genießen.   

DAZU PASST:

Ein herbes Pils oder ein fruchtiger Weißwein und zum „Nachtisch“ ein kleiner Korn oder Kümmel.