Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

Fattoush

  • 30 Minuten
  • einfach
  • 0

Auch wenn er etwas grob und unaufgeräumt aussieht, der Fattoush ist ein Salat mit Charakter. Er gehört zu den traditionellen Mezze der Levante-Küche. Und wie es halt häufig bei Traditions-Gerichten der Fall ist, gibt es - je nach Region und persönlichen Vorlieben - zahlreiche Variationen. Gleich ist allen aber das besondere Dressing mit viel Zitrone und Sumach. Sumach ist mit seinem frisch säuerlich und leicht fruchtigen Aroma ein gern gesehener Gewürz-Gast im Mittelmeerraum. Knackig und frisch ist der Fattoush Vorspeise, Grill-Begleiter oder ein leichter Lunch. Und ich finde seinen ‚Namen‘ ganz besonders schön, das weiche ‚oush‘ klingt verheißungs- und geheimnisvoll zugleich.

DAS BRAUCHT MAN (für 4-6 Personen):
3-4 bunte Paprika
1 Salatgurke, bio
8-10 Radieschen
3 StieleMinze
1/2 Bundglatte Petersilie
1/2 KopfSalat, z.B. Endivie oder Römer
1/2 Fladenbrot
1 Knoblauchzehe
1-2 TLgetrocknete Minze
1/2 TLPaprika, gem.
1-2 TLSumach
1 ELSchwarzkümmelsamen
1/2 TLPul Biber nach Belieben
2 Bio-Zitronen, Saft
2-3 ELOlivenöl, nativ
1 TLAhornsirup
1-2 ELBratöl
Salz
Pfeffer
SO WIRD'S GEMACHT:

Das Fladenbrot erst längs in dünnere Scheiben, dann quer in Stücke schneiden. Bratöl in einer Pfanne erhitzen und das Brot goldbraun anbraten. Brot auf einem Stück Küchenpapier ‚entfetten‘ und beiseite stellen.

Das Gemüse waschen und abtropfen lassen. Die Gurke der Länge nach halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Paprika putzen und in mundgerechte grobe Streifen schneiden. Radieschen putzen und in Scheiben schneiden.

Die Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Salat waschen, trocken schleudern und in grobe Stücke zupfen.

Gemüse, Salat und Kräuter in eine große Schale geben.

Für das Dressing die Knobi-Zehe pressen. Die getrocknete Minze zerbröseln und mit dem Knoblauch, dem Zitronensaft, Paprika, Sumach und Olivenöl in einer Schale vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Pul Biber nach Belieben und etwas Ahornsirup abschmecken. Das Dressing über den Salat geben und gut vermengen.

Kurz vor dem Servieren noch einmal abschmecken, mit Schwarzkümmel bestreuen und erst dann das geröstete Fladenbrot kurz unterheben und gleich genießen.

Gut zu wissen:

Sumach, Pul Biber, Schwarzkümmel und getrocknete Minze bekommt ihr im orientalischen oder auch gut sortierten Supermarkt.

GEHT AUCH MIT:

Der Fattoush ist auch bestens als Meal Prep geeignet. Dann unbedingt das Brot separat transportieren - damit der Knuspereffekt bleibt.